plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

76 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Neurodermitis-Forum
  Suche:

 Creme zum Selbermachen 20.11.2001 (19:12 Uhr) kristina-isabel
Ich creme meine Tochter seit Monaten mit einer selbstgemachten Ringelblumenblüten-Creme ein und habe damit erstaunliche Erfolge verzeichnen können. Der Juckreiz ist so gut wie vollkommen weg, seit ich diese Creme verwende und die Rötungen verschwinden auch zusehens.

Der finanzielle und arbeitstechnische Aufwand zur Produktion der Creme halten sich im Rahmen.

Ihr erhaltet in gut sortierten Apotheken die Zutaten Vaseline (muss UNBEHANDELTE sein !!) und Ringelblumenblüten, wahlweise kann auch Schweineschmalz statt der Vaseline verwendet werden - aber auch da bitte darauf achten, dass es naturbelassenes Schweineschmalz ist.

Das genaue Rezept für diese Creme findet ihr auf meiner Homepage auf der neurodermitis-Seite.

Link : http://www.kristina-isabel.de/index_neuro_start.html

Viel Erfolg und bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an mich wenden.

 Lieber keine Vaseline 19.01.2002 (22:12 Uhr) Andi
Hallo,

habe gerade das Rezept gesehen und möchte Dich darauf aufmerksam machen, dass Vaseline, Paraffine und sonstige Erdölprodukte gar nicht für die Hautpflege verwendet werden sollen und erst recht nicht bei Neurodermitis.

Du hast zwar Erfolg während der Anwendung, doch wenn Du das Parafin/Vaseline nicht benutzt, wird die Haut noch trockener als vorher.
Es kann (zum Glück) nicht in die Haut eindringen, verschliesst aber die Poren. Es wird zwar gut von fast allen Menschen vertragen, ist aber ein Mineralisches Öl, dass die Haut nicht nährt, sondern nur belastet und abdichtet.

Stattdessen empfehle ich Dir die Ringelblumensalbe, auf die ich grundsätzlich auch schwöre, vor allem für die Babys, statt mit Vaseline mit Mandelöl, Bienenwachs und evt. Sheabutter machen.
Auch gebe ich noch Propolistinktur mit zu, die ich an Deiner Stelle aber erst vorsichtig testen würde wg. Allergiegefahr gegen Bienenprodukte.
Ich kenne verschiedene Rezepte mit und ohne Lanolin, und mit den Basisölen kannst Du variieren mit Olivenöl, Sonnenblumenöl, Jojobaöl ect.

Besuche uns doch mal im Hobbythekforum. Hier treffen sich Experten und Interessierte in Sachen Kosmetik und allem was man selber machen kann.

www.plaudern.de/a.prg?for=8

Viele Grüße
Andi vom Hobbythekforum
 aloe vera die wunderpflanze 13.03.2002 (08:42 Uhr) kemal
An Aloe Vera Fans,
habe meine Neurodermitis damit im griff bekommen und habe mit dem vertrieb von aloe vera produkten angefangen. weil mein arzt gesagt hat, ich soll es in die welt verbreiten.
die produkte und erfafhrungen damit wurden gestern,bei ARD in der Sendung`Fliege`vorgestellt,
kannst ja mal www.kemal.aloe-vera-world.de anschauen, bei interesse registriere dich unter dem Kontakt formular. wir vertreiben die produkte, somit heilen wir vielen und verdienen  damit 500-750 Euro nebenbei von zu hause bei freier zeiteinteilung. mit 90 tage rückgabe garantie der Produkte, bitte testet es !
 Re: Creme zum Selbermachen 08.11.2006 (22:38 Uhr) Unbekannt
Hallo, ich habe ebenfalls ein deutsches Forum zur Neurodermitis erstellt und würde mich freuen,
wenn mir noch ein paar nette Menschen dabei helfen würden das Forum mit Leben zu füllen.
Ich bin selber von der Neurodermitis betroffen und weiss,
wie unangenehm diese Krankheit sein kann. Ich möchte mich dafür entschuldigen,
dass ich hier so dreist und direkt für mein Forum werbe, aber leider habe ich
keine finanziellen Mittel um Werbung zu machen. Ich hoffe die Moderatoren dieses Forums haben dafür Verständnis :/
Ich denke das Ganze ist eine gute Sache und hoffe auf eure Unterstützung. Vllt. kann man sich ja gegenseitig verlinken? Wir wollen zudem eine Rezeptdatenbank für ND-Betroffene und eine Wissensdatenbank aufbauen. Vllt. helft ihr uns?

Ihr findet das Forum unter www.neurodermitisportal.de

Viele Grüße, Max



> Ich creme meine Tochter seit Monaten mit einer
> selbstgemachten Ringelblumenblüten-Creme ein und habe
> damit erstaunliche Erfolge verzeichnen können. Der
> Juckreiz ist so gut wie vollkommen weg, seit ich diese
> Creme verwende und die Rötungen verschwinden auch
> zusehens.
>
> Der finanzielle und arbeitstechnische Aufwand zur
> Produktion der Creme halten sich im Rahmen.
>
> Ihr erhaltet in gut sortierten Apotheken die Zutaten
> Vaseline (muss UNBEHANDELTE sein !!) und
> Ringelblumenblüten, wahlweise kann auch Schweineschmalz
> statt der Vaseline verwendet werden - aber auch da bitte
> darauf achten, dass es naturbelassenes Schweineschmalz
> ist.
>
> Das genaue Rezept für diese Creme findet ihr auf meiner
> Homepage auf der neurodermitis-Seite.
>
> Link :
> http://www.kristina-isabel.de/index_neuro_start.html
>
> Viel Erfolg und bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an mich
> wenden.
>
 Re: Creme zum Selbermachen 09.11.2010 (10:03 Uhr) Neurodermitis
Meine Kleine (26Monate) hat mit ein paar Wochen Neurodermitis bekommen die im Gesicht anfing und am ganzen Körper, ausser dem Windelbereich endete. Es wurde vobn Woche zu Woche schlimmer.

Ihr Gesicht sah nur noch nach rohem Fleisch aus. Kortison habe ich nicht verwendet weil es absolut unpassend für Kleinkinder ist und nicht auf Dauer wirkt, selbst ein Hautarzt hat mir davon abgeraten.

Zum Abheilen von entzündeten Stellen kann ich dir Multilind Heilsalbe empfehlen. Da ich darauf geachtet habe das keine schädlichen Inhaltsstoffe in den Salben ist, habe ich nie Dinge wie Linola und so genommen.

Ich habe deshalb nur Weleda Produkte genommen, für ihr Gesicht die Baby Calendula Pflegecreme und für den Körper zum Baden Creme und Ölbäder, danach mit Eubos KörperCreme eingecremt oder Weleda Körpercreme. Für sie war die Creme von Eubos besser, wenn die Haut nur sehr trocken war.

Ich habe wirklich wahnsinnig viel Geld ausgegeben um herauszufinden was wirklich gut für meine Mäuschen ist und auf den aufgezählten Produkten bin ich bis heute hängen geblieben, weil sie am Besten sind.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen!

LG, mel

> Ich creme meine Tochter seit Monaten mit einer
> selbstgemachten Ringelblumenblüten-Creme ein und habe
> damit erstaunliche Erfolge verzeichnen können. Der
> Juckreiz ist so gut wie vollkommen weg, seit ich diese
> Creme verwende und die Rötungen verschwinden auch
> zusehens.
>
> Der finanzielle und arbeitstechnische Aufwand zur
> Produktion der Creme halten sich im Rahmen.
>
> Ihr erhaltet in gut sortierten Apotheken die Zutaten
> Vaseline (muss UNBEHANDELTE sein !!) und
> Ringelblumenblüten, wahlweise kann auch Schweineschmalz
> statt der Vaseline verwendet werden - aber auch da bitte
> darauf achten, dass es naturbelassenes Schweineschmalz
> ist.
>
> Das genaue Rezept für diese Creme findet ihr auf meiner
> Homepage auf der neurodermitis-Seite.
>
> Link :
> http://www.kristina-isabel.de/index_neuro_start.html
>
> Viel Erfolg und bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an mich
> wenden.
>

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Neurodermitis-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Neurodermitis-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Neurodermitis-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.