plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

106 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Neurodermitis-Forum
  Suche:

 Ich kann nicht mehr 28.07.2002 (10:42 Uhr) rotznase
Hallo,

ich leide seit 26 Jahren an Neurodermitis. Anfangs bin ich eigentlich noch gut damit zurecht gekommen aber so seit den letzten vier Jahren hat sich mein Hautzustand rapide verschlechtert. Behandlungen mit Kortison ob es Salben oder Tabletten waren, haben nicht den gewünschenten Erfolg erzielt den er eigentlich haben sollte.
Ich bin schon total verzweifelt und weiß gar nicht mehr was für Medikamente ich mir verschreiben lassen soll?!?
Also für Tips und Tricks wäre ich sehr dankbar.
Bin echt total verzweifelt.

lg
Nina
 Re: Ich kann nicht mehr 28.07.2002 (14:40 Uhr) Maus
Hi Nina,

ich würde es mit Homöopathie probieren, wieso muss man immer so harte medikamente nehmen?!? Ich bin froh, dass mum mit mir in homöotpathischebehandlung gegangen ist, sosnt wäre meine haut jetzt wahrscheinlich so empfindlich wie seide! :-/
 Re: Ich kann nicht mehr 04.08.2002 (18:15 Uhr) MasterFear
Hi,

also ich würde mal Badesitzungen mit "Totem-Meer-Salz" probieren. Hat mir des öfteren schon geholfen.
 Re: Ich kann nicht mehr 25.08.2002 (13:46 Uhr) mycha66
> Hallo,
>
ich kann dir eine neue Creme empfehlen.Die habe ich bei Ebay gefunden.Es hat meinem Mann geholfen , bis jetzt half gar nichts.Diese Creme ist cortisonfrei .Wir sind begeistert davon !! Die Creme heisst NS 21+ und steht jetzt auch unter Gesundheitsrubrik .

marlen
 Re: Ich kann nicht mehr 04.01.2003 (14:31 Uhr) Johannes
Klar kann man den ganzen Salbenkram ausprobieren, aber das ist nicht die Ursache, man kann die Symptome unterdrueken.
Da Neurdermitis eine Form der Ausscheidung des Koerpers (ueber die Haut) ist, muss man sich doch fragen, was da eigentlich rauskommt. Oder viel besser: Wie kommt das erst rein, was da der Koerper wieder an die Oberflaeche bringt...? Konsequenterweise waere es am effektivsten, man laesst die Stoffe gar nicht erst in den Koerper rein, die er sowieso wieder ausspuckt, und das auf so unangenehme Weise.

Ich habe Neurodermitis von Kindesbeinen an gehabt und viel durchgemacht, von Salben ueber Kortison- und Allergiehemmende Tabletten und all das ganze Uebliche halt. Und irgendwann habe ich auch bei der Ernaehrung gesucht, denn letztendlich ist es ja das, was wir in unseren Koerper "hineintun". Aber diese ganzen verschiedenen Ernaehrungsrichtungen, die es so gibt, waren auch noch nicht das Gelbe vom EI.
Letztendlich bin ich bei der Rohkost angekommen, denn ein Argument war mir sofort einleuchtend: Niemand weis, was fuer neue chemische Stoffe beim Erhitzen der Nahrung entstehen, niemand, nicht der beste Chemiker. Nur dass sich neue Molekuele beim Erhitzen von Stoffen bilden, das ist sicher! Und was macht mein Koerper mit Stoffen, die er vor der Nutzung des Feuers nicht kannte...? Er scheint sie ueber die Haut auszuscheiden. Denn mit den neuen chemischen Arten kann er nichts anfangen, seine Enzyme sind nur fuer die Molekuele gedacht, die er seit millionen von Jahren kennt.

Naja, wie auch immer, ich habe also beschlossen, einfach zu vermeiden, dass mein Koerper weiterhin mit chemischen Substanzen gefuettert wird, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. Also alles gekochte weg, alles Rohe her - und da gibt es mehr als man denkt.

Vielleicht ist das ja eine Idee, ich bi jedenfalls gluecklich damit und geniesse mein neues Leben.

Alles Gute, kannst ja gerne schreiben, wenn Du moechtest.

Johannes
 Schwarztee Umschläge 06.02.2003 (18:36 Uhr) Sandra
Hallo Leute,

ich habe seit 2 Jahren extreme Ausbrüche meiner Neurodermitis, und war vor 3 Monaten bald reif für die Klappsmühle, weil es nur noch gejuckt und gebissen hat, ich dadurch nicht mehr schlafen konnte und psychisch am Ende war.
Aber ich habe für mich das absolute Geheimrezept gefunden:
Schwarztee Umschläge.

Es ist fast unglaublich aber es hilft.
Einfach einen halben Liter Schwarztee aufkochen und mit Zewa oder so täglich zweimal eine viertel Stunde rumwickeln.

Es wirkt desinfizierend und entzündungshemmend.
Aber VOSRICHT:
Vorher mit einer richtigen Fettcreme drunter einschmieren, Melkfett oder so, weil sonst die Haut vom Schwarztee austrocknet.

Ich habe schon nach ein paar Tagen die erste Besserung gesehen.

Den "Tip" bekam ich von meiner neuen Hautärztin, die mir eine besondere Fettcreme verschrieben hat, die mir die Apotheke zusammen "mixte"
Bestandteile:
Triclosanium 4.00
Thesit Substanz SUB 10.00
Eucerinum Anhydricum ad 200.00

Die sollte ich auftragen und dann die Schwarzen Tee Umschläge drüber machen.
Ich dachte zuerst die Salbe hätee so geholfen, aber nein, inzwischen hab ich rausgefunden das es tatsächlich der Schwarztee war.

Ich kann es nur allen empfehlen mal auszuprobieren, denn mir hat es echt super geholfen.

Ich hoffe es hilft euch genauso gut, und wünsche euch ganz viel Glück für die Besserung.

Für weitere Fragen könnt Ihr mir gerne Emailen.

Liebe Grüße,
Sandra
 Aloe Vera! 10.02.2003 (01:20 Uhr) Markus W.
Ich kann allen Neurodermitis-Patienten nur empfehlen, es einmal mit Aloe Vera zu versuchen. Ich habe so manchen zufriedenen Kollegen und mittlerweile auch Kunden, da ich das Mittel auch selbst vertreibe.
Aber Achtung vor dem Kauf: Es kommt auf die Reinheit an!
Unser Produkt ist eines der reinsten und qualitativ hochwertigsten am Markt, das hat uns auch das Fresenius-Institut kürzlich bescheinigt!
Bei Informationen einfach E-Mail an mich!
 Re: Ich kann nicht mehr 11.02.2003 (12:44 Uhr) Aloe Vera
Hallo Nina,
hast du denn schon eimal von der Aloe Vera Behandlung gehört?
Ich habe sehr gute Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis damit gemacht und kann es allen Erkrankten nur weiterempfehlen.
Jedoch ist Aloe Vera nicht gleich Aloe Vera?!?!? Es gibt ein Unternehmen aus den USA die es geschafft haben. das Aloe Vera Gel zu stabilisieren.
Am besten wirkt das Aloe Vera Gelly Gel zur äußeren Anwendung in Kombination mit dem Aloe Vera Gel zum trinken.

Falls Du Informationen benötigst kannst du mich gerne kontaktieren.

Weitere Info´s findest auch auf meiner Internetseite
www.flp-europe.com/tv

Ich versende auch gerne Produktproben, da ich 100 % Prozent von der Wirkung überzeugt bin


Liebe Grüße

Thorsten
 Re: Ich kann nicht mehr 11.02.2003 (21:03 Uhr) Markus W.
Find ich ja schon den Oberhammer, dass, wenn ich hier von Aloe Vera berichte und den Leuten anbiete, Ihnen Infos über Aloe Vera zu schicken (ergo: ich vertreibe es selbst!) ein FLP-Berater hier seine grosse Chance wittert und noch einen draufsetzt!
Ich habe nichts gegen Wettbewerb, aber das empfinde ich schon als fies!
Ich für meinen Teil möchte betonen, dass UNSER Gel - als einziges! - den Stempel des Fresenius-Instituts trägt, also auf Reinheit und Qualität strengstens getestet und ausgezeichnet wurde, was Euer Gel nicht geschafft hat.
Zudem ist unseres trinkbar durch den Zusatz von Naturhonig.
 Re: Ich kann nicht mehr 12.02.2003 (17:19 Uhr) Amanoa
Hallo Nina,

ich habe selber keine Neurodermtis, aber die Tochter meiner Freundin, sie ist sechs Jahre alt, und hat es seid der Geburt. Im akuten Zustand haben ihr also  die Umschläge mit schwarzem Tee sehr gut geholfen. Ich war oft dabei und habe es selber miterleben dürfen. Wie diese andere Frau sagte, mußt Du auch da schaun, das die Haut nicht austrocknet. Letztendlich hat sie es mit den Knabberfischen wegbekommen. Neurodermitis ist eine Allergiegeschichte, das Geschehen ist IgE bedingt. Wenn Du sagst, das es erst in den letzten vier Jahren so schlimm geworden ist, schau mal, was sich da an Deinen Lebensumständen verändert hat. Mach einen Allergietest und richte Deine Wohnung eher danach ein, wenn Du kannst (Laminat-oder Fliesenboden, keine Staubfänger, statt Vorhängen Rollos z.B.)Auch keine Haustiere. Aloe Vera ist sehr Hautberuhigend, aber schau, das keine Konservierungsstoffe oder Parfüm enthalten sind. Ich arbeite zwar auch mit den Aloe Vera Produkten von FL (Forever Living), aber im Prinzip ist es nur wichtig, das keine anderen Chemikalien drin sind. Auch der hier angesprochene Ernährungsfaktor ist sehr wichtig. Nun ist es nicht jedermanns Sache, seine Ernährung gleich komplett auf Vollwert umzustellen (Respekt vor der Frau, die es geschafft hat!) Nach meiner Erfahrung als HP hat es was mit dem Säure - Basenhaushalt zu tun. In der heutigen Ernährung haben wir mehr "sauermachende" Nahrungsmittel. Der Körper sollte aber möglichst neutral sein. Vegetarier haben z.B. einen basischen bis neutralen Organismus. Du kannst das selber austesten: gehe in die Apotheke und kauf Dir Lackmuspapier. Das hälst Du in deinen Urin. Wenn es auf Sauer zeigt, kannst Du Dir aus der Apotheke Basen - Regulationsmittel kaufen. Letzendlich ist es ein langer Weg mit seiner Krankheit leben zu lernen, und Patentrezepte gibt es (leider) nicht.
Liebe Grüße
Amanoa

www.doktorfische-teneriffa.de
 Re: Ich kann nicht mehr 16.02.2003 (19:17 Uhr) Sabine
> Hallo,
>
> ich leide seit 26 Jahren an Neurodermitis. Anfangs bin
> ich eigentlich noch gut damit zurecht gekommen aber so
> seit den letzten vier Jahren hat sich mein Hautzustand
> rapide verschlechtert. Behandlungen mit Kortison ob es
> Salben oder Tabletten waren, haben nicht den
> gewünschenten Erfolg erzielt den er eigentlich haben
> sollte.
> Ich bin schon total verzweifelt und weiß gar nicht mehr
> was für Medikamente ich mir verschreiben lassen soll?!?
> Also für Tips und Tricks wäre ich sehr dankbar.
> Bin echt total verzweifelt.
>
> lg
> Nina


Ich bin nicht für unlauteren Wettbewerb.
Darum bin ich der Meinung das Du Dich bei mir melden kannst wenn Du wirklich Hilfe benötigst.
Großartige Versprechungen helfen Dir nicht.
Ich kann Dir Helfen .
 Re: Ich kann nicht mehr 23.02.2003 (18:23 Uhr) Unbekannt
Hallo Nina,

hast du es mal mit der homöopathischen Bachblütencreme ( genannt "Rescue Cream" aus der Apotheke versucht? Sie wurde in England entwickelt und muss deshalb in der Apotheke für etwa zehn Euro bestellt werden, aber sie hilft unglaublich gut gegen Wunden, die immer wieder nässen und wirkt in Verbindung mit Bepanthen-creme wirklich wunder.
Viel Glück,
              Lore
 Re: Ich kann nicht mehr 26.04.2003 (18:46 Uhr) mine1975
Also als Leidensgenosse kann ich nur sagen:
1. Aloe Vera Creme hilft bei mir seit ca. 2 Wochen und zwar das von der Firma LR !
2. Ernährungsumstellung ist ebenfalls wichtig (ausgewogen, nicht zu fettreich, viel Gemüse und Obst).
3. Sport, ich jogge (inzwischen jeden 2. Tag 1 Stunde, reicht aber auch einmal pro Woche)
4. Bestrahlung mittels Solarium (meine Stellen an den Oberschenkeln sind komplett abgeheilt)
5. im Test ist bei mir z. Zt. eine Solekur mit Himalayasalz (Ursalz): senkt bei mir vor allem den Cholesterinspiegel! (nähere Infos unter www.wasserundsalz.biz bzw. www.wasserundsalz.info, Blutwerte im Forum)
Ich kann jedem nur sagen: nicht verzweifeln, weg mit der Chemie und gucken, was die Natur so anbietet. Austesten vor allem, Ihr habt doch nichts zu verlieren. Was hilft, wird weiter genommen, ob Aloe Vera oder sonst was für natürliche Mittel.
Grüße Michael

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Neurodermitis-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Neurodermitis-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Neurodermitis-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.