plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

76 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Neurodermitis-Forum
  Suche:

 ND und Katzen???? 09.08.2002 (16:25 Uhr) Lieselottchen
Hallo!
Gestern war ich mit meiner 9mon. alten Tochter beim Hautarzt. Sie hat von Anfang an chronische Ekzeme, die allerdings schon viel besser geworden sind im Vergleich zum Anfang. Ihr Vater und ich sind beide etwas allegiebelastet, aber kein Astma oder ND. Der Arzt ist auch Allergologe und hat mir geraten, die Katzen wegen Milbenvermehrung nicht im Haus zu halten bzw. abzugeben.
Allerdings konnte mir bisher kein Arzt sagen, ob es sich schon um ND handelt und/oder um eine Katzenhaarallergie. 2 Kinderärzte, die ich dazu befragt habe, vermuteten keinen direkten Zusammenhang mit den Tieren. So mit 3 Monaten war es am schlimmsten, da waren die Ekzeme auch gerötet und nässten. Das ist jetzt schon lange vorbei und tritt in stark abgeschwächter Form nur noch bei Hitze oder Sonneneinstrahlung auf. Momentan sind es gelbliche trockene Stellen an den Beinen, Füßen, Armen und Handoberflächen. An manchen Stellen hat sie Juckreiz. Ein Verschlechterung im Zusammenhang mit der Ernährung ist mir noch nicht aufgefallen, seitdem zu der Säuglingsmilch andere Kost dazukam. Der Hautarzt hat mir für 3 Tage zu einer Behandlung mit Kortison geraten.
Ist hier jemand, deren ND auf Katzenhaltung zurückzuführen ist? Ich kenne mich damit nicht aus und möchte meine Katzen natürlich nicht vorschnell abgeben.
Vielen Dank im Voraus!
Gruß
Lotte
 Re: ND und Katzen???? 04.09.2002 (13:23 Uhr) videohexe
> Hallo!
> Gestern war ich mit meiner 9mon. alten Tochter beim
> Hautarzt. Sie hat von Anfang an chronische Ekzeme, die
> allerdings schon viel besser geworden sind im Vergleich
> zum Anfang. Ihr Vater und ich sind beide etwas
> allegiebelastet, aber kein Astma oder ND. Der Arzt ist
> auch Allergologe und hat mir geraten, die Katzen wegen
> Milbenvermehrung nicht im Haus zu halten bzw. abzugeben.
> Allerdings konnte mir bisher kein Arzt sagen, ob es sich
> schon um ND handelt und/oder um eine Katzenhaarallergie.
> 2 Kinderärzte, die ich dazu befragt habe, vermuteten
> keinen direkten Zusammenhang mit den Tieren. So mit 3
> Monaten war es am schlimmsten, da waren die Ekzeme auch
> gerötet und nässten. Das ist jetzt schon lange vorbei und
> tritt in stark abgeschwächter Form nur noch bei Hitze
> oder Sonneneinstrahlung auf. Momentan sind es gelbliche
> trockene Stellen an den Beinen, Füßen, Armen und
> Handoberflächen. An manchen Stellen hat sie Juckreiz. Ein
> Verschlechterung im Zusammenhang mit der Ernährung ist
> mir noch nicht aufgefallen, seitdem zu der Säuglingsmilch
> andere Kost dazukam. Der Hautarzt hat mir für 3 Tage zu
> einer Behandlung mit Kortison geraten.
> Ist hier jemand, deren ND auf Katzenhaltung
> zurückzuführen ist? Ich kenne mich damit nicht aus und
> möchte meine Katzen natürlich nicht vorschnell abgeben.
> Vielen Dank im Voraus!
> Gruß
> Lotte

Hallo,
leider hatten wir genau das gleiche Problem. Unser Sohn bekam mit 2 Jahren auf einmal Rötungen und Juckreize, und Hustenanfälle, welche über Stunden gingen. Beim Kinderarzt, wurde mir gesagt, das es eine Allergie sei, aber welche, könne man mir nicht sagen, weil er für einen Allergietest noch zu jung sein. Also bin ich kurzerhand zu einen anderen Kinderarzt gegangen, weil er mal wieder keine Luft bekam, der schickte uns sofort mit ihm in Krankenhaus, wegen Atemnot, und dort stellte man dann fest, das er Neurodermitis hat. Somit war es für uns gelaufen, weil wir halt auch, Hund, Katze , Hase hatten. Nach langem hin und her, haben wir uns schweren Herzens, von unseren Lieblingen getrennt. Auch wenn es schwer fiel, aber seitdem hat unser Sohn keine Beschwerden mehr. Aber auch selbst die Ärzte, konnten uns nicht 100 % bescheinigen, das es an den Tieren lag.

Nun allerdings, stehe wir vor dem nächsten Problem, da wir noch eine größere Tochter haben, möchte sie jezt einen Vogel, jetzt weiß ich nicht, ob das so gut für den Kleinen wäre? Eine Freundin von mir, leidet auch ganz stark unter Neurodermitis, hat aber 2 WEllensittische, und meinte, das würde nichts machen. Vielleicht kann mir einer Helfen. Im Vorraus meinen besten Dank.

Gruß Videohexe

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Neurodermitis-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Neurodermitis-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Neurodermitis-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.