plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

75 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Neurodermitis-Forum
  Suche:

 Neurodermitis mit 21? 23.03.2002 (02:31 Uhr) Nadine
Hallo alle Mitleidenden!
Ich bin 21 und seit etwa 4 Wochen habe ich einen schrecklich juckenden Ausschlag. Ich habe damals in Multivitamin-Schaumbad gebadet und da fing es an. Die ersten drei Ärzte, die ich besuchte, meinten, es wäre eine Allergie. Erst beim vierten Hautarzt hieß es plötzlich: "Neurodermitis!" Ich habe inzwischen eine ganze Sammlung von Cremes, Salben, Tabletten,... Aber nichts hilft! Selbst Kortison bringt's nicht!!!
Auf Raten meines Arztes hin habe ich eine Nahrungstherapie gemacht und 4 Tage nur Reis und Mineralwasser zu mir genommen. Aber auch das endete nur in Übelkeit!
In 2 Wochen habe ich einen Termin bei einer Heilpraktikerin und hoffe, daß mir da geholfen wird.
Habt ihr nicht ein paar Tipps, was man gegen das Jucken machen kann? Ich habe mittlerweile richtig offene, eiternde Stellen (vor allem an Rücken und Hintern), die ich mit Jodsalbe behandle.
Ich bin für wirklich JEDE Antwort und JEDEN Tipp dankbar!!!

Vielen Dank schon mal im voraus für eure Ratschläge!

Eure Nadine
 Re: Neurodermitis mit 21? 25.03.2002 (21:33 Uhr) Alexandra
Hallo,

ND entsteht meines Wissens meist nicht von heute auf morgen .
Oft beginnt alles mit einer tränenden Augen und Heuschnupfen und
verlagert sich dann zur ND, die wiederum mit trockener Haut
und leichtem Juckreiz beginnt.

Ich bin zwar kein Arzt, aber es hört sich für mich nicht unbedingt
nach ND an; evtl. eine starke allergische Reaktion auf bestimmte Stoffe

Gruss
Alex











> Hallo alle Mitleidenden!
> Ich bin 21 und seit etwa 4 Wochen habe ich einen
> schrecklich juckenden Ausschlag. Ich habe damals in
> Multivitamin-Schaumbad gebadet und da fing es an. Die
> ersten drei Ärzte, die ich besuchte, meinten, es wäre
> eine Allergie. Erst beim vierten Hautarzt hieß es
> plötzlich: "Neurodermitis!" Ich habe inzwischen eine
> ganze Sammlung von Cremes, Salben, Tabletten,... Aber
> nichts hilft! Selbst Kortison bringt's nicht!!!
> Auf Raten meines Arztes hin habe ich eine
> Nahrungstherapie gemacht und 4 Tage nur Reis und
> Mineralwasser zu mir genommen. Aber auch das endete nur
> in Übelkeit!
> In 2 Wochen habe ich einen Termin bei einer
> Heilpraktikerin und hoffe, daß mir da geholfen wird.
> Habt ihr nicht ein paar Tipps, was man gegen das Jucken
> machen kann? Ich habe mittlerweile richtig offene,
> eiternde Stellen (vor allem an Rücken und Hintern), die
> ich mit Jodsalbe behandle.
> Ich bin für wirklich JEDE Antwort und JEDEN Tipp
> dankbar!!!
>
> Vielen Dank schon mal im voraus für eure Ratschläge!
>
> Eure Nadine
 Re: Neurodermitis mit 21? 27.03.2002 (14:18 Uhr) Nina
Hallo,
ich würde Alex da Recht geben. Es hört sich mehr nach einer allergischen Reaktion an.
Vielleicht solltest du einaml einen Allergie-test machen, damit du weißt auf welche Dinge(Lebensmittel etc.)du besser verzichten solltest.

Ich befürchte ND ist zu einem beliebten Schlagwort von Ärzten geworden; wenn sie auch nicht sofort eine Lösung wissen, nennen sie es ND.

Ich hoffe jedenfalls, dass es dir bald besser geht,

Nina



> Hallo,
>
> ND entsteht meines Wissens meist nicht von heute auf
> morgen .
> Oft beginnt alles mit einer tränenden Augen und
> Heuschnupfen und
> verlagert sich dann zur ND, die wiederum mit trockener
> Haut
> und leichtem Juckreiz beginnt.
>
> Ich bin zwar kein Arzt, aber es hört sich für mich nicht
> unbedingt
> nach ND an; evtl. eine starke allergische Reaktion auf
> bestimmte Stoffe
>
> Gruss
> Alex
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
>
> > Hallo alle Mitleidenden!
> > Ich bin 21 und seit etwa 4 Wochen habe ich einen
> > schrecklich juckenden Ausschlag. Ich habe damals in
> > Multivitamin-Schaumbad gebadet und da fing es an. Die
> > ersten drei Ärzte, die ich besuchte, meinten, es wäre
> > eine Allergie. Erst beim vierten Hautarzt hieß es
> > plötzlich: "Neurodermitis!" Ich habe inzwischen eine
> > ganze Sammlung von Cremes, Salben, Tabletten,... Aber
> > nichts hilft! Selbst Kortison bringt's nicht!!!
> > Auf Raten meines Arztes hin habe ich eine
> > Nahrungstherapie gemacht und 4 Tage nur Reis und
> > Mineralwasser zu mir genommen. Aber auch das endete nur
> > in Übelkeit!
> > In 2 Wochen habe ich einen Termin bei einer
> > Heilpraktikerin und hoffe, daß mir da geholfen wird.
> > Habt ihr nicht ein paar Tipps, was man gegen das Jucken
> > machen kann? Ich habe mittlerweile richtig offene,
> > eiternde Stellen (vor allem an Rücken und Hintern), die
> > ich mit Jodsalbe behandle.
> > Ich bin für wirklich JEDE Antwort und JEDEN Tipp
> > dankbar!!!
> >
> > Vielen Dank schon mal im voraus für eure Ratschläge!
> >
> > Eure Nadine
 Re: Neurodermitis mit 21? 04.01.2003 (14:37 Uhr) Johannes
      Klar kann man den ganzen Salbenkram ausprobieren, aber das ist nicht die Ursache, man kann die Symptome unterdrueken.
      Da Neurdermitis eine Form der Ausscheidung des Koerpers (ueber die Haut) ist, muss man sich doch fragen, was da eigentlich rauskommt. Oder viel besser: Wie
      kommt das erst rein, was da der Koerper wieder an die Oberflaeche bringt...? Konsequenterweise waere es am effektivsten, man laesst die Stoffe gar nicht erst in
      den Koerper rein, die er sowieso wieder ausspuckt, und das auf so unangenehme Weise.

      Ich habe Neurodermitis von Kindesbeinen an gehabt und viel durchgemacht, von Salben ueber Kortison- und Allergiehemmende Tabletten und all das ganze
      Uebliche halt. Und irgendwann habe ich auch bei der Ernaehrung gesucht, denn letztendlich ist es ja das, was wir in unseren Koerper "hineintun". Aber diese
      ganzen verschiedenen Ernaehrungsrichtungen, die es so gibt, waren auch noch nicht das Gelbe vom EI.
      Letztendlich bin ich bei der Rohkost angekommen, denn ein Argument war mir sofort einleuchtend: Niemand weis, was fuer neue chemische Stoffe beim Erhitzen
      der Nahrung entstehen, niemand, nicht der beste Chemiker. Nur dass sich neue Molekuele beim Erhitzen von Stoffen bilden, das ist sicher! Und was macht mein
      Koerper mit Stoffen, die er vor der Nutzung des Feuers nicht kannte...? Er scheint sie ueber die Haut auszuscheiden. Denn mit den neuen chemischen Arten kann
      er nichts anfangen, seine Enzyme sind nur fuer die Molekuele gedacht, die er seit millionen von Jahren kennt.

      Naja, wie auch immer, ich habe also beschlossen, einfach zu vermeiden, dass mein Koerper weiterhin mit chemischen Substanzen gefuettert wird, die dort
      eigentlich nichts zu suchen haben. Also alles gekochte weg, alles Rohe her - und da gibt es mehr als man denkt.

      Vielleicht ist das ja eine Idee, ich bi jedenfalls gluecklich damit und geniesse mein neues Leben.

      Alles Gute, kannst ja gerne schreiben, wenn Du moechtest.

      Johannes

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Neurodermitis-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Neurodermitis-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Neurodermitis-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.