plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

76 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Neurodermitis-Forum
  Suche:

 wie ich es in den griff bekam 08.06.2004 (01:47 Uhr) Jostein
Ich bin 20 Jahre alt, habe schon immer Neurodermitis gehabt, alles mögliche probiert, nix hat richtig geholfen.
Seit kurzem bin ich fast beschwerdefrei. Die Lösung ist denkbar einfach: Anti-Allergie-Tabletten, und zwar Ebastel 10 mg, jeden Tag eine. Mit anderen Anti-Allergika hatte ich keinen Erfolg. Die Frage ist nur, ob ich diese Tabletten auf Dauer nehmen darf... auf dem Beipackzettel ist jedenfalls nichts vermerkt und der Hautarzt meinte, dass das "erstmal kein Problem" sei... ich hoffe es. Denn die Wirkung ist echt grandios... es sind nur noch ca. 20% der Beschwerden vorhanden, die ich vorher hatte... und damit kann ich sehr gut leben. Wollte das nur eben loswerden.
 Re: wie ich es in den griff bekam 10.06.2004 (11:05 Uhr) Chance
Unser Sohn ist sieben Jahre alt und lt. ärztlicher Diagnose seit ca. zwei Jahren an Neurodermitis erkrankt.
In diesem Zeitraum ist die Erkrankung regelmäßig in Abständen von ca. drei bis vier Wochen akut ausgebrochen. Nach Rücksprache mit dem Arzt wurden die betroffenen Hautregionen mit einer cortisonhaltigen Salbe behandelt. Eine vorläufige Besserung setzte innerhalb von etwa zwei Tagen ein. Kurz vor Weihnachten 2003 erfuhr ich durch meinen Nachbarn von Tahitian NONI Saft.
Am 20.12.2003 trank Daniel erstmals 20ml und nach drei Tagen wurde die Trinkmenge auf 80ml pro Tag ( 2X2 Schnapsgläser) erhöht.
Morgens nüchtern und nachmittags drei Stunden nach dem Essen hat er den Saft zu sich genommen. Dabei verhielt sich der Junge sehr diszipliniert und verzichtete während dieser Zeit auf Süßigkeiten und Limonade. Statt dessen trank Daniel viel Leitungswasser. Auf die cortisonhaltige Salbe wurde gänzlich verzichtet.
Ab dem 12. Tag kam die Wende hin zu einer Besserung.
Durch die tägliche hoffnungsgebende Unterstützung mehrerer Bekannten, von denen eine selbst Erfahrung mit Neurodermitis hatte, habe ich die kritische Zeit der Krankheitsverschlimmerung leichter durchgestanden.
Es kostete trotzdem viel Willenskraft und Durchhaltevermögen.
Heute, nach ca. sechs Wochen, ist bei Daniel von Neurodermitis praktisch nichts mehr zu sehen. Es ist fast unglaublich wie die befallenen Hautregionen vorher ausgesehen haben.
Ich bin fest davon überzeugt, dass Tahitian NONI Saft bei Daniel den Heilungsprozess eingeleitet hat.
infos zu NONI
www.manuia.biz/1742542

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Neurodermitis-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Neurodermitis-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Neurodermitis-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.